Jugendwerke  6




Schillers erster öffentlicher Auftritt als Lyriker verlief wenig spektakulär. Das Interesse des zeitgenössischen Publikums war gering. Und später richtete sich das Interesse vor allem auf die Frage nach dem biografischen Gehalt einiger Verse: Was zum Beispiel hatte die gedichtete Laura mit der wirklichen Hauptmannswitwe Louise Dorothea Vischer zu tun? Petersen hielt dazu in seinen Notizen fest:

 

"Seine Liebe mit Fischerin, einem wie an Geist so an Gestalt gänzlich verwahrlosten Weibe, einer wahren Mumie. Dies die Laura, die er in der Anthologie besang."

 

In den Gedichten selbst aber ist Laura eine ganz Andere:

 

Laura am Klavier

Wenn dein Finger durch die Saiten meistert -

Laura, itzt zur Statue entgeistert,

Itzt entkörpert steh ich da.

Du gebietest über Tod und Leben,

Mächtig wie von tausend Nervgeweben

Seelen fordert Philadelphia; -

Ehrerbietig leiser rauschen

Dann die Lüfte, dir zu lauschen

Hingeschmiedet zum Gesang

Stehn im ew'gen Wirbelgang,

Einzuziehn die Wonnefülle,

Lauschende Naturen stille,

Zauberin! mit Tönen, wie

Mich mit Blicken, zwingst du sie. [...]




Jugendwerke  1  2  3  4  5  6  7  8

 

Anzeigen





Das neue Schiller-Buch
von Norbert Oellers







Schiller: Das Wichtigste auf 2 CDs