Wallenstein

 

>>> Hörprobe

 

Die Aufnahme von Norddeutschem Rundfunk (NDR) und Österreichischem Rundfunk (ORF) aus dem Jahr 1960 stützt sich auf die legendäre Inszenierung der Wallenstein-Trilogie durch Leopold Lindtberg am Burgtheater Wien aus dem Jahr 1959, die an zwei Abenden mit einer Gesamtlänge von 7 Stunden gezeigt wurde.

 

Die Besetzung um Ewald Balser blieb weitgehend unverändert. In der Hörspielfassung übernahm Albin Skoda, der an der Burg den Buttler spielte, die Rolle des Octavio Piccolomini, Hermann Schomberg sprach die Rolle des Buttler. Judith Holzmeister übernahm die Rolle der Gräfin Terzky, die bei der Premiere von Hilde Krahl gespielt worden war.

 

Welches Theater im deutschsprachigen Raum ist heute noch in der Lage, eine derart hochrangige Besetzung aufzubieten?



>>>Bestellung

<<<zurück

 

Anzeigen





Das neue Schiller-Buch
von Norbert Oellers







Schiller: Das Wichtigste auf 2 CDs